PApp – Die Patientenapp

Seit Inkrafttreten des eHealth-Gesetzes Anfang 2016 haben Versicherte, die gleichzeitig mindestens drei verordnete Arzneimittel anwenden, Anspruch auf Erstellung und Aushändigung eines Medikationsplans in Papierform durch einen an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Arzt (§ 31a SGB V).

Mit der Vision, Patientinnen und Patienten eine selbstständige Aktualisierung des bundeseinheitlichen Medikationsplans zu ermöglichen, hat die Aachener Learning Community im Juli 2016 damit begonnen, eine App zur Interaktion mit dem bundeseinheitlichen Medikationsplan zu entwickeln. So entstand PApp – Die Patientenapp, deren Funktionsumfang in Workshops der Aachener Learning Community laufend besprochen und ggf. erweitert wird. Darüber hinaus wird PApp auf der Basis von Nutzerfeedback laufend weiterentwickelt.

PApp – Die Patientenapp ist kostenfrei für Android-Geräte seit Juli 2019 und für iOS-Geräte seit Oktober 2019 verfügbar.
? Link zum Eintrag im Google Play Store
? Link zum Eintrag im Apple App Store

Weitere Informationen zu PApp – Die Patientenapp und deren Funktionsumfang finden Sie hier.